Jahresberichte

Belegstellenbericht 2018

Die Belegstelle Annaburger Heide war für 8 Durchgänge geöffnet. Im Jahr 2018 kamen auf der Belegstelle Annaburger Heide 20 Drohnenvölker zur Aufstellung. Diese wurden aus einer Serie von 42 Geschwisterköniginnen ausgewählt. Die Mutter der Drohnenlinie war die B469(LS). Es wurden rund 1350 Königinnen zur Anpaarung aufgestellt. Die von 48 Imkern gezüchtet wurden. Dieses Ergebnis zeigt einen deutlichen Zuwachs am Interesse an dieser Belegstelle.

Das Begattungsergebnis lag bei 89 %. Dabei lag das schlechteste Ergebnis bei 65 %. Mehrere Imker erreichten 100 % Begattungsergebnis. Die Zahlen beruhen auf den Rückmeldungen.

Der am weiteste gereiste Imker kam aus dem Raum Köln und lieferte zwei Zuchtserien mit je 75 Königinnen an. Sein Ergebnis betrug 95 %. Seine mitreisenden Kollegen, Jungimker waren begeistert, von dem für sie riesigen unberührten Gebiet, hatte sie doch erstmalig in ihren Leben so weitläufige Waldgebiete aufgesucht.

Das Jahr 2018 war durch die extremen Wetterverhältnisse und die starke Trockenheit, im Belegstellengebiet hatte es im Zeitraum April bis September nicht geregnet, geprägt. Die Führung der Drohnenvölker stellte eine besondere Herausforderung. In vielen Gegenden Deutschlands wurden die Drohnen bereits sehr zeitig abgetrieben. Das konnte, bei uns auf der Belegstelle nur verhindert werden, durch vermehrten Futtereinsatz und Zugabe von Pollenwaben. Das Belegstellengebiet liefert absolut keine Tracht, besteht doch das umliegende Gebiet ausschließlich aus Kiefernwald. Der sonst vorhandenen leichte Bewuchs mit Wildkräutern, als Pollenlieferant, war durch die Trockenheit 2018 nicht vorhanden.

 

Drohnen auf der Belegstelle Annaburger Heide

Die Drohnen auf der Belegstelle wurden zusätzlich noch mit zwei Drohnenablegern, Anfang Juli verstärkt, die aus dem nicht zur Aufstellung gebrachten Geschwisterköniginnen, der gleiche Linie, gebildet wurden. Die Entweisellung der Völker auf der Belegstelle erfolgte bereits ende Juni, um das Abtreiben der Drohnen zu verhindern.

Das Arbeiten auf der Belegstelle wurden zunehmend erschwert, durch die extreme Waldbrandgefahr, in Sachsen wurde die höchste Waldbrandwarnstufe bereit Mitte Juni ausgerufen. Trotz dieser Erschwernisse konnten alle 8 Durchgänge erfolgreich zum Abschluss gebracht werden.

 


           

 

 Abtransport Drohnenvölker von der Buckfast Belegstelle             Drohnenvölker verladen und Bereit zum Abtransport von der Belegstelle 
 Abtransport der Belegstellenausrüstung von der Annaburger heide Der Abtransport der Drohnenvölker wurde von uns, auch auf Drängen der
Forstverwaltung bereits am 02.08.2018 durchgeführt. Die Zufahrt in das Waldgebiet war bereits aufgrund der extremen Waldbrandgefahr nur noch mit Anmeldung bei der Feuerwehr möglich.

Leider haben die Forstmitarbeiter recht behalten, eine Woche nach Abtransport der Drohnenvölker kam es zu einem der großen Waldbrände in der Annaburger Heide, bei dem weit über 100 Hektar Wald vernichtet wurden. Glücklicherweise wurde das Feuer ca. 100 m vor dem Belegstellengelände erfolgreich gestoppt.

Ausführlich berichtete der MDR über die verheerenden Waldbrände in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen.

Der Sommer 2018 war außergewöhnlich heiß – mit verheerenden Folgen. Viele dutzende Hektar Wald sind durch Brände in Mitleidenschaft gezogen worden.